Startseite  »  Bergschule Winter  »  Skitouren

Skitouren

Dieses Bergerlebnis ist ein absolut alpines Skitourenhighlight in den Berchtesgadener Alpen. Wir haben 3 großartige Skitouren ausgewählt bei denen jede Tour für sich schon ein grandioses Bergerlebnis ist. Wahrlich 5000 Höhenmeter an 3 Tagen ist eher etwas für den sportlich orientierten Skitourenbergsteiger. Erleben sie mit uns alpine Momente – Winter in Berchtesgaden.

Hochkönig, 2941m – Hoher Göll, 2522 m – Hocheck 2651 m

Der Sage nach wurde das Land einst vom grausamen König Waze oder Wazemann beherrscht, der mit seiner Frau und den Kindern Furcht und Schrecken verbreitete. Als er eine Bauernfamilie mit seinem Ross zerstampfte, fluchte die Bäuerin, dass Gott ihn und seine Familie zu Stein verwandeln solle. Danach tat sich die Erde auf, spuckte Feuer und verwandelte den König und seine Familie zu Stein. In manchen Sagen wird noch erzählt, dass der Königs- und Obersee durch das zusammengeflossene Blut der Königsfamilie entstanden sei.

Preis auf Anfrage

Der Schneibstein ist ein beliebter Skitourengipfel mit guter Logistik. Egal ob vom Tal direkt, vom Königssee durch das Königsbachtal oder von Vorderbrand, rund um den Jenner – am Stahlhaus oder am Schneibsteinhaus lässt es sich sehr gut einkehren und bei Bedarf auch nächtigen. Vom Gipfel des Schneibstein gibt es einige sehr ernstzunehmende Abfahrten. Eine Variante ist die landschaftlich reizvolle „Kleine Reibe“. Erleben sie alpine Momente – mit etwas Komfort – nach Lust und Laune.

Preis auf Anfrage

Das hohe Roßfeld ist eine der beliebtesten Skitouren in Berchtesgaden mit oft sehr guten Verhältnissen. Die westliche Ausrichtung garantiert gute Schneeverhältnisse mit Tiefschneegarantie (bei frühem Start nach Neuschneefällen) und einem grandiosen Ausblick in die Watzmann-Ostwand. Oder erleben sie alpine Momente am frühen Abend bei Sonnenuntergang und Glühwein. Romantik und Winter lassen sich nicht besser verbinden.

Preis auf Anfrage

Der Hochkönig ist der höchste Gipfel der Berchtesgadener Alpen. Sein Haupt ist gekrönt mit der „Übergossenen Alm“. Flächenmäßig ist dies der größte Gletscher der Berchtesgadener Alpen. Am Gipfel des Hochkönig steht das Matra-Haus. Es brannte 1982 vollkommen nieder und wurde erst einige Jahre danach wieder völlig hergerichtet. Eine Alpenvereinshütte auf einem fast 3000er Gipfel mit einem grandiosen Blick nach Süden und Osten, wie im Bild zu sehen ist (Auf- und Abstieg).

Preis auf Anfrage

Das Hocheck am Watzmann (zweithöchster Gipfel Deutschlands) ist der höchste Skitourengipfel im Berchtesgadener Talkessel. Bis ins späte Frühjahr erfreut sich diese oft sehr steile Skitour äußerster Beliebtheit. Eine gute Skitechnik ist jedoch Voraussetzung um böse Stürze zu vermeiden. Bei Inversionswetterlage bietet sich ein durchaus bizarres Erlebnis beim Durchstoßen der Wolkendecke. Bei der Besteigung des Skigipfels Hocheck am Watzmann lässt sich der Alpinismus dieser Region nur erahnen. Eine Überschreitung des Watzmann im Winter zählt zu den größten alpinen Unternehmungen im Winter.

Preis auf Anfrage

Der Hohe Göll ist einer der am meisten besuchten Skitourengipfel im Berchtesgadener Talkessel. Bis ins späte Frühjahr erfreut sich diese oft sehr steile Skitour äußerster Beliebtheit. Eine gute Skitechnik ist jedoch Voraussetzung um böse Stürze zu vermeiden. Bei Inversionswetterlage bietet sich ein durchaus bizarres Erlebnis beim Durchschreiten der Wolkendecke. Die Ostwand des Hohen Göll kann und wird ebenfalls mit Ski befahren (ca. 50° steil). Ebenfalls kann der Gipfel des Hohen Brett mit bestiegen werden.

Die Kleine Reibe (Runde) ist eine sehr beliebte Skitour in den Berchtesgadener Alpen. Aber es ist eher eine Skirunde auf der man gleich mehrere Gipfel und Skitouren miteinander verbinden kann. Es gibt diverse Varianten auf dieser Skirunde. Benutzt man die Jennerbahn als Aufstiegshilfe sind es nur ca. 800Hm mit allen Gegenanstiegen. Wählt man die „lange Runde“ direkt vom Königssee, kommen schon mal knappe 1900Hm zusammen. Absolut Alpine – Ein großartiges Skitourenerlebnis mit grenzenloser Freiheit. 

Der Skitourenklassiker der Ostalpen ist die Durchquerung der Berchtesgadener Alpen. Am ersten Tag startet man am Königssee mit dem Aufstieg zum Carl von Stahl Haus über das Königsbachtal. Am zweiten Tag geht man über Teile des Hagengebirges ins Steinernen Meer zum Kältepol Deutschlands (- 45°C), dem Funtensee. Unweit seines Ufers befindet sich der nächste Stützpunkt, das Kärlingerhaus. Am dritten Tag geht es am Fuße des Großen Hundstod vorbei auf das Seehorn zu, um noch vor seinem Gipfel in die Windscharte abzufahren. Von dort folgt dann die gigantische Abfahrt durch den steilen Loferer Seilergraben und weiter durch das Wimbachgries zur Wimbachbrücke. Ein großartiges Skitourenerlebnis – Absolut Alpin – erlebe die Haute Route der Ostalpen im Berchtesgadener Land.

Preis auf Anfrage

Rund um den Königssee im Hochwinter durch das Steinerne Meer - mit Überlebenstraining, Orientierungstraining und allem was dazu gehört. Ein Erlebnis der Extraklasse. Besonders geeignet für Gruppen und Spezialeinheiten oder auch für Einzelpersonen als besondere Herausforderung. Die Steigerung zur Skitourenrunde – Große Reibe in Berchtesgaden. Ein Erlebnis der besonderen Art als Vorbereitung und Test der Ausrüstung für Unternehmungen abseits der Zivilisation unter extremen Bedingungen.

Weitere Angebote | Bergschule | Winter

Previous Next

Adventure-Elements.de verwendet Cookies um den Service zu verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Weitere Informationen Okay!