Startseite  »  Bergschule Winter  »  Ski-Hochtouren

Ski-Hochtouren

Der Stubacher Sonnblick liegt in der Granatspitzgruppe und ist ein sehr dankbarer 3000er. Als Skihochtour kann der Gipfel sehr früh im Winter, oft schon im Dezember bestiegen werden. Dabei erleichtert die Kabinenbahn des Berghotels Rudolfshütte den Zustieg und die Ausgangshöhe kann auf 2311m angehoben werden. Steigeisen und Pickel sind jedoch empfehlenswert um die oft eisige Ostflanke zum Gipfel zu bezwingen. Belohnt wird man mit einem grandiosen Ausblick auf Großglockner und Großvenediger in unmittelbarer Nähe – absolut alpin zum Saisonstart

Preis auf Anfrage

Der Großvenediger ist nach dem Großglockner der höchste und begehrteste Berg der Hohen Tauern. Auf diese gewaltige Firnpyramide kann man von allen 4 Seiten aufsteigen. Als Skitour bietet sich der Normalweg von Osten über die Neue Prager Hütte an. Dieser Anstieg ist aus technischer Sicht nur wenig anspruchsvoll aber sehr lang und die Benutzung von Tourenski zaubert eine genussvolle Abfahrt mit über 2000 Höhenmetern bei maximal 25° steilen Gletscherhängen.

Preis auf Anfrage

Die Silvretta gilt als Skitoureneldorado in den Alpen. Ihr berühmtester und begehrtester Gipfel ist wohl der formschöne Piz Buin. Die Route über die Südseite, ausgehend von Guarda, eines der schönsten Engadinerdörfer, führt durch die liebliche und bezaubernde Landschaft des Val Tuoi wo am Fuße des Piz Buin die SAC Tuoi-Hütte liegt. Diese Tour kann auch als 3er Seilschaft gegangen werden. Üblicherweise wird diese Tour auf 2 Tage begangen. Übernachtet wird auf der gemütlichen SAC Tuoi-Hütte. Günstigste Jahreszeit für Skibesteigung März bis April.

Erleben sie einzigartige alpine Momente. Eine steile Firnschneid führt auf diesen gewaltigen Berg aus Fels und Eis. Mit Blick auf den östlichsten 4000er der Alpen, den Piz Bernina und dem Biancograt ist der Aufstieg zum Ostgipfel des Piz Palü nicht weniger imposant. Die Ausgesetztheit und Steilheit auf diesem Normalweg ist gewaltig und ein wahrhaft einzigartiges alpines Erlebnis. Als Skitour auf den Spuren des Film’s „Die weiße Hölle des Piz Palü“ von Arnold Frank oder im Sommer als Hochtour mit Überschreitung und Abstieg über die Bellavista und den Fortezzagrat nach Morteratsch.

Die sehr schöne Eiswand an der Wildspitze, dem zweithöchsten Gipfel Österreichs, ist sicherlich ein begehrtes Ziel für erfahrene Alpinisten. Im Spätwinter (März bis April) kann bei entsprechender Schnee- und Lawinensituation diese Tour mit Ski begangen werden. Absolut Alpin – Ein Tourenerlebnis der Extraklasse für Könner. Diese Tour kann als 2er und 3er Seilschaft gegangen werden und wird nur nach Rücksprache geführt. Eine entsprechende Vorbereitung ist zwingend erforderlich.

Weitere Angebote | Bergschule | Winter

Previous Next